Steiermark

Die Steiermark zählt rund 1,24 Millionen Einwohner. Das mit 16.400 Quadratkilometer flächenmäßig zweitgrößte Bundesland Österreichs grenzt an Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und das Burgenland sowie im Süden an die Republik Slowenien. Die Hauptstadt Graz ist die mit Abstand größte Stadt des Bundeslandes. Die Steiermark wird touristisch als das „Grüne Herz Österreichs“ beworben, da rund 61 Prozent der Bodenfläche bewaldet sind und ein weiteres Viertel von Wiesen, Weiden sowie Obst- und Weingärten eingenommen wird. Die Steiermark ist aber auch ein bedeutender Wirtschafts- und Forschungsstandort. Steirische Unternehmen investieren mit 5,16 Prozent des Brutto-Regionalproduktes (BRP) landesweit am meisten in Forschung und Entwicklung. Mit dieser Quote ist die Steiermark das Forschungsland Nummer eins in Österreich und spielt auch in Europa ganz vorne mit.

Steirischer Jobanzeiger – Das regionale Jobportal für die Steiermark

Auf der Suche nach dem passenden Job in einem boomenden Bundesland? Dann sind Sie hier genau richtig. Der Steirischer Jobanzeiger bietet tagesaktuelle Stellenangebote aus der Steiermark. Bewerber können hier komfortabel nach Stellenangeboten direkt vor Ihrer Haustür suchen. Für Unternehmen bietet der regionale Jobanzeiger den Vorteil, dass sie ihre Stellenanzeigen zielgruppengenau schalten und so gezielt Bewerber aus der Steiermark finden können.

Innovationsschmiede im Alpen-Adria-Raum

Die Dichte an qualifizierten Fachkräften in der Steiermark ist europaweit bemerkenswert hoch. Und kein anderes österreichisches Bundesland bringt derart viele innovative Produkte und Dienstleistungen auf den Markt wie die Steiermark. Fünf Universitäten mit mehr als 55.000 Studierenden, ein international renommiertes Fachhochschulsystem und zahlreiche Forschungseinrichtungen machen die Steiermark zur Technologiefabrik Österreichs. Ein Großteil der österreichischen Kompetenzzentren forschen und arbeiten in diesem südlichsten Bundesland. Dazu gehören auch eine ganze Reihe Spin-offs aus dem universitären Bereich. Graz und die Steiermark sind Österreichs Innovationszentrum und Technologiefabrik, jede dritte High-Tech-Innovation in Österreich kommt aus dieser Region

Bei der Beschäftigungsquote verzeichnet Salzburg mit 79,4 Prozent (Jahresdurchschnitt 2016) die höchsten Werte aller Bundesländer. Zudem ist die Quote der Langzeitarbeitslosen mit 18,4 Prozent der Arbeitslosen die zweitniedrigste in Österreich, lediglich Tirol steht mit 16,6 Prozent besser da.

Die Steiermark ist durch sehr unterschiedliche Regionen charakterisiert. Neben Graz und Umgebung liegen wichtige Wirtschafts- und Arbeitsmarktzentren auch in der Obersteiermark. Die ländlichen Regionen sind in ihrer Wirtschaftsstruktur eher klein-gewerblich ausgerichtet, hier spielt auch die Landwirtschaft noch eine wichtige Rolle. Und nicht zu vergessen der Tourismus, der mit rund 2,3 Millionen Gästen und knapp 7 Millionen Übernachtungen vor allem in der Oststeiermark sowie in der Westlichen Obersteiermark und in Liezen wesentlich zur Wirtschaftsentwicklung beiträgt.




Einwohner: ca. 1,24 Millionen
Fläche: 16.400 km²
Arbeitsplätze: 647.000
Arbeitslosenquote: 8,8 %
BIP pro Person: 35.800 Euro